Google+ Badge

10.02.14

Wie kann man sich die Evolutionäre Grundprogrammierung zunutze machen?

Wir haben im letzten Post darüber berichtet, wieso Stress auf dem Körper zu üben keine optimale Vorgehensweise ist. Jeder Diät, die dauerhaft auf Verzicht und Hungern basiert, stresst den Körper unnötig. Dieser revanchiert sich mit schnellem Reserve-Wiederaufbau... also das JOJO - Effekt ist vorprogrammiert.

Je mehr Diäten, umso schlimmer tritt den Effekt auf.

Wie wäre es aber, die Grundprogrammierung sich nützlich zu machen?

Geht es überhaupt? JA
Überlegen Sie mal, was das Wort Diät bei Ihnen für Gefühle auslöst? Alleine das Wort, die Vorstelllung, bringt Psyche und Körper in Aufruh. Sie beschliessen eine Diät zu machen und ohne offensichtliche Grund nehmen Sie plötzlich zu ! Ja, der Körper hat verstanden, dass dürre Zeiten auf ihm zukommen... und fängt schon mal vorsorglich an zu speichern.

Wie kommt man aus dem Teufelskreis heraus?

Indem Sie aufhören, Ihr Körper zu stressen. Stellen Sie Ihre Denkprozesse um! 
Klar, Sie möchten abnehmen. Klar, am liebsten gestern. Aber Sie richten das Augenmerk auf Ihr Figur, Ihr Essverhalten und alle negative Sachen (inkl. auf die Waage). Was bewirkt es? Noch mehr Stress.... und der Teufelskreis geht weiter.

Versuchen Sie, eine grundlegene positive Haltung aufzubauen.
 Sie wollen nicht diäten, Sie möchten lediglich Ihr Wohlbefinden steigern.
 Sie möchten unbedingt Ihrem Körper gesundem Essen schenken, das er gut verdauen kann.
 Sie möchten Ihr Körper pflegen und endlich alle Vitaminen, Mineralien und Proteinen zur Verfügung stellen, damit er Leistungsfähiger und gesunder wird.
 Sie möchten jeden Tag Ihrem Körper genügend Essen geben, damit er nicht hungert.
 Sie möchten MIT Ihrem Körper zusammen, gesund, leistungsfähig und fitt werden.

 Der Körper ist eine feine Verbrennungsmachine. Sie haben lediglich verlernt, damit richtig umzugehen.

 Die Evolution hat Ihrem Körper alles gegeben, was er braucht, um gesund zu sein.

 Unglaublich aber wahr: ein gesundem Körper schickt Ihnen Signale. Diese Signale bedeuten: es ist mir kalt/warm, ich bin wach/müde, ich habe hunger/ich bin satt, usw....
 Wenn Sie auf diese Signale achten, wissen Sie eigentlich immer, ob Essen überhaupt notwendig ist, und wann Sie aufhören sollten zu essen.

Generell will ein Körper gesund und leistungsfähig sein. Ja, Sie haben es richtig gelesen: wir stammen aus Jäger und Sammler und Wandervölker ab. Wer nicht fit, stark und schnell war hat nicht lange überlebt.
Der Körper ist als leistungsfähiger Bewegungsapparat konzipiert!
(Nicht als Sofanudel oder PChengst.)

DAS können Sie sich zum Nutzen machen: wer auf die Signale seines Körpers achtet, der wird sich tendenziell zu einem Idealgewicht (im sinne von gesundem Gewicht) entwickeln.

Hören Sie auf, gegen Ihr Körper kämpfen!
Nutzen Sie eine positive Grundhaltung, pflegen Sie ein liebvollen Umgang mit dem  Körper, achten Sie auf die Signale und Sie werden langfristig Ihre Ziele erreichen - ohne Diät !

Wie Sie sich dabei helfen können, diese Grundhaltung zu erreichen:

- indem Sie über die Grundsätze nachdenken, sich damit beschäftigen und verinnerlichen (wiederholungen sind dabei nützlich, wie z.B. vor dem Spiegel beim Zähneputzen, in die Dusche etc)
- indem Sie öfters mal eine Pause machen und versuchen, die Emotionen und Gefühle zu analysieren
- Prüfen Sie vor dem Essen, ob Sie hunger haben, und ggf. auf was Sie appetit haben. Lassen Sie ihrem Körper "sprechen".
- indem Sie langsam essen und dabei achten, wann eine Sättigung eintritt.
- indem Sie die Sättigung akzeptieren und auch aufhören zu essen. es ist ein Zeichen von Respekt Ihrem Körper gegenüber.
- indem Sie mentale Bilder als Stütze nutzen:
      zb. wenn Sie nach Eintritt der Sättigung essen, wird Ihr körper gestopft. Stellen Sie sich vor, wie Ihr Körper mit Ihnen schimpft, dass er viel mehr Arbeit als notwendig kriegt (=trotziges Kind)
- indem Sie sich einem Motto zurechtlegen "ICH ESSE ZUM LEBEN", ANSTATT "ICH LEBE ZUM ESSEN"




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für den Feedback !